Stomaversorsorgung

Stoma-Patienten loben GHD

Ausschreibungen und Versorgungsqualität müssten nicht im Widerspruch zueinander stehen. Darauf weist die GHD Gesundheits GmbH Deutschland nach der Auswertung einer Kundenbefragung der KKH hin.


BMBF stellt Fördermaßnahme für die Medizintechnik vor

Das Bundesforschungsministerium fördert medizintechnische Lösungen für eine kindgerechte Gesundheitsversorgung. Über die Maßnahmen informiert es auf der Medizintechnikmesse MT-Connect am 21. und 22. Juni in Nürnberg.


Wundversorgung

Evidenz von Silber-Wundauflagen bekräftigt

Eine neue Meta-Analyse klinischer Studien bekräftigt die Evidenz von Silber-Wundauflagen in der Wundversorgung. Darauf weist der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) hin.


Studie zur ISK-Versorgung

Obergrenzen für urologische Hilfsmittel zu niedrig

Die von den Krankenkassen bezahlten Obergrenzen für Hilfsmittel für Menschen mit Blasenfunktionsstörungen reichen im Alltag nicht aus. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor, auf welche die BVMed-Initiative "Faktor Lebensqualität" hinweist.





Großes Eröffnungsprogramm

Rehability eröffnet in München

Über 1.000 qm rund um das Thema Aktiv-Reha: Der Reha-Fachhändler Rehability eröffnet am 30. Juni einen neuen Standort am Landaubogen in München.


Gesprächskreis Gesundheit des BVMed

Michalk: Politik erkennt „Open House“-Problematik

Die „Open House"-Problematik in der Hilfsmittelversorgung ist in der Politik angekommen. Dies sagte Gesundheitspolitikerin Maria Michalk laut einer BVMed-Mitteilung.


Erster Nachhaltigkeitsreport veröffentlicht

L&R verzeichnet Umsatzwachstum

Die Lohmann & Rauscher International GmbH & Co. KG (L&R Unternehmensgruppe) hat 2016 einen Jahresumsatz in Höhe von 589,7 Mio. Euro erzielt. Dies entspricht einem Plus von 5,5 Prozent.


Gemeinsamer Bundesausschuss (G-BA)

„Langfristiger Heilmittelbedarf“ bei Lymphödem ab Stadium II

Lymphödeme ab Stadium II gelten ab sofort als Diagnosen, bei denen von vornherein von einem langfristigen Heilmittelbedarf auszugehen ist. Der G-BA hatte eine entsprechende Ergänzung der Anlage 2 der Heilmittel-Richtlinie beschlossen. Diese trat nach der Veröffentlichung im Bundesanzeiger Ende Mai in Kraft.