Verknüpfung zu Messwerten möglich

Alexa bietet Blutdruck-Skill

Über die Sprachsteuerung von Amazon Echo gibt der Alexa Skill „BlutdruckDaten“ Antworten auf Fragen rund um das Thema Blutdruck. (Foto: Klier.net/Amazon)
Über die Sprachsteuerung von Amazon Echo gibt der Alexa Skill „BlutdruckDaten“ Antworten auf Fragen rund um das Thema Blutdruck. (Foto: Klier.net/Amazon)

Das Internetportal blutdruckdaten.de bietet Informationen rund um das Thema Blutdruck. Dieses Angebot ergänzt der Anbieter Klier.net jetzt um einen Alexa Skill, der ebenfalls "BlutdruckDaten" heißt.

Über die Sprachsteuerung von Amazon Echo gibt der Alexa Skill „BlutdruckDaten“ Antworten auf Fragen rund um das Thema Blutdruck. Um Antwort zu erhalten, genügen Fragen wie „Wie heißen die Blutdruckwerte?“ oder „Wie hoch darf mein Blutdruck sein?“.

Im Internetportal blutdruckdaten.de können sich Nutzer zudem in einem persönlichen Bereich anmelden und hier den Überblick über den Verlauf ihrer eigenen Werte, die letzten Messungen oder den Medikamentenvorrat behalten. Über die dazugehörige App können sie auch von unterwegs auf diese Informationen zugreifen.

Wer über den Skill eigene Blutdruck- und Pulswerte abrufen möchte, kann diese Funktion durch eine Verknüpfung mit dem Benutzerkonto auf blutdruckdaten.de nutzen. Die Daten werden auch dort und nicht auf Amazon gespeichert, teilt der Anbieter mit.

Tobias Kurtz / 13.11.2017 - 15:29 Uhr

Tobias Kurtz / 13.11.2017 - 15:29 Uhr


Weitere Nachrichten

Online-Lösung für transparentere Hilfsmittelversorgung

BKK MTU setzt HimiNavi von HMM Deutschland ein

Die BKK MTU setzt ab sofort das Online-Tool „HimiNavi“ der HMM Deutschland ein. Damit will die Krankenkasse ihre Patienten- und Angehörigenberatung verbessern.


Demografischer Wandel und die GKV

Bauerfeind-Branchenforum mit 300 Teilnehmern

Rund 300 Sanitätsfachhändler und Orthopädie(schuh)techniker trafen sich anlässlich des 12. Bauerfeind-Branchenforums am 9. und 10. November in Düsseldorf. Einer der Hauptredner war Finanzwissenschaftler Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen.


EU-Medizinprodukte-Verordnung in der Kritik

BVMed: Medizintechnik-Branche wächst weltweit um 6 Prozent

Das erwartete Umsatzwachstum der Medizintechnik-Branche liegt in diesem Jahr weltweit bei rund 6 Prozent. Das teilte der BVMed auf Basis seiner aktuellen Herbstumfrage mit.


Weiteres Wachstum prognostiziert

Spectaris: Medizintechnikbranche profitiert von Digitalisierung

Die deutschen Medizintechnikhersteller blicken zuversichtlich auf 2018. Davon geht der Branchenverband Spectaris im Vorfeld der Fachmesse Medica in Düsseldorf aus. Die Digitalisierung treibt den Wandel voran.