Lymphtherapie

Bauerfeind und Bösl Medizintechnik kooperieren

Sind ab sofort Kooperationspartner: Bauerfeind und Bösl Medizintechnik. (Foto: Bösl)
Sind ab sofort Kooperationspartner: Bauerfeind und Bösl Medizintechnik. (Foto: Bösl)

Der Hilfsmittelhersteller Bauerfeind aus Zeulenroda arbeitet laut einer Unternehmensmitteilung künftig mit Bösl Medizintechnik aus Aachen zusammen.

Bösl entwickelt Geräte zur Intermittierenden Pneumatischen Kompression (IPK) für die Therapie lymphatischer Erkrankungen. Die Produkte sind Bestandteil der Komplexen Physikalischen Entstauungstherapie (KPE) zur Reduzierung und Kontrolle eines Ödems. „Unsere Unternehmen forschen intensiv und entwickeln spezielle Produkte für die Lymphtherapie, um den Leidensdruck der Patienten zu mindern und die Adhärenz zu erhöhen. Indem wir unsere Kompetenzen bündeln, können wir einen nahtlosen Therapiepfad zum Wohle der Patienten entwickeln“, erklärt Prof. Hans B. Bauerfeind, Vorstandsvorsitzender der Bauerfeind AG.

„Bauerfeind und Bösl können dank der Kooperation die beiden Bausteine der KPE künftig zusammen komplett anbieten. Für die Patienten ist eine lückenlose Therapie enorm wichtig – das heißt, dass nach der Entstauung umgehend die richtigen Kompressionsstrümpfe zum Einsatz kommen“, erläutert Erik Küppers, Arzt und Geschäftsführer von Bösl Medizintechnik.

Als erste Maßnahme sei ein Forschungsprojekt geplant. Dabei soll untersucht werden, wie sich ein besseres Monitoring der jeweiligen Situation der Lymphpatienten auf den Therapieerfolg auswirkt. Involviert sind neben Bauerfeind und Bösl eine Klinik für Gefäßerkrankungen, ein Hersteller von Kompressionsbinden, eine Fachhochschule mit Fokus auf Mess- und Sensortechnik sowie ein Unternehmen für Industrie und Elektroservice.

Tobias Kurtz / 08.02.2018 - 13:32 Uhr

Tobias Kurtz / 08.02.2018 - 13:32 Uhr


Weitere Nachrichten

Kompressionstherapie

Medi: Marketingmaßnahmen mit Barbara Schöneberger starten

Der Kompressionstherapie-Spezialist Medi bietet dem Fachhandel ab März ein Maßnahmenpaket rund um seine Markenbotschafterin Barbara Schöneberger an.


Fokus Digitalisierung

RehaVital steigert Einkaufsvolumen

Die RehaVital Gesundheitsservice GmbH hat das vorläufige Einkaufsvolumen ihrer über 110 Mitglieder im Jahr 2017nach eigenen Angaben auf über 409 Mio. Euro gesteigert.


Finanzfachmann kommt

Sanitätshaus Aktuell AG verstärkt Vorstand

Michael Haas übernimmt ab 1. März 2018 die Position des Finanzvorstands/CFO der Sanitätshaus Aktuell AG. In diesem Zug wird der bisherige Alleinvorstand Ben Bake zum Vorstandsvorsitzenden bestellt.


Frost & Sullivan

Wie sich der weltweite Gesundheitsmarkt 2018 entwickeln soll

Das Beratungsunternehmen Frost & Sullivan nimmt in der Studie „Global Healthcare Industry Outlook 2018“ den weltweiten Markt im Gesundheitswesen unter die Lupe.