Prozessoptimierung

BKK ProVita wechselt zu MIP

Seit dem 1. Oktober 2017 setzt die BKK ProVita das MIP-Hilfsmittel-Management zur zentralen Steuerung und Verwaltung der Hilfsmittelversorgungen ein. Dies teilte der Plattformbetreiber Medicomp mit.

Die nach eigenen Angaben erste gesetzliche Krankenkasse mit einer Gemeinwohlbilanz wird sämtliche Versorgungsprozesse wie Kostenvoranschläge, Aufträge und Versorgungsanfragen über die Online-Plattform vollständig elektronisch bearbeiten. Die BKK ProVita wechselt von einem anderen Dienstleister zu MIP-Hilfsmittel-Management. Sie betreut rund 120.000 Versicherte.

Medicomp hat rund 13.000 Leistungserbringer aus den Branchen Sanitätshaus, Orthopädietechnik, Medizintechnik, Schuhtechnik, Hörgeräteakustik und über 60 Kostenträger an seine Online-Plattform angebunden.

Tobias Kurtz / 06.10.2017 - 08:57 Uhr

Tobias Kurtz / 06.10.2017 - 08:57 Uhr


Weitere Nachrichten

Barbara Schöneberger für Medi unter Druck

Das Bayreuther Unternehmen Medi hat eine neue Markenbotschafterin: Barbara Schöneberger.


Umfrage: Freie Hilfsmittelwahl wichtige Voraussetzung für Inklusion

Finanzielle Belastungen, die behinderte Mitarbeiter tragen müssen, sind eine Barriere für eine erfolgreiche Inklusion am Arbeitsplatz. 88 Prozent der befragten Führungskräfte aus deutschen Unternehmen fordern, Mitarbeitern die damit verbundenen Kosten vollständig zu erstatten.


Online-Nutzung in Gesundheitsfragen

Umfrage: Dr. Internet berät immer öfter

Der moderne Arzt heißt Dr. Internet. Bis zu 80 Prozent der in Deutschland lebenden Internetnutzer suchen online Informationen über Krankheitsbilder, Behandlungsmöglichkeiten, Ärzte, Krankenhäuser oder Medikamente.


Als Schatzmeister im Operations Management Committee

MedTech Europe wählt Dr. Meinrad Lugan in den Vorstand

Der BVMed-Vorstandsvorsitzende Dr. Meinrad Lugan (53) ist von den Mitgliedern erneut in den Vorstand des europäischen Dachverbandes MedTech Europe gewählt worden.