BVMed-Veranstaltung zu digitaler Medizin

Digitale Medizin soll Versorgungsqualität verbessern

Die medizinische Fachjournalistin Renate Harrington und Thom Rasche, Partner bei Earlybird Venture Capital, moderierten die Veranstaltung. (Foto: BVMed)
Die medizinische Fachjournalistin Renate Harrington und Thom Rasche, Partner bei Earlybird Venture Capital, moderierten die Veranstaltung. (Foto: BVMed)

Die digitalisierte Medizin muss ein integrativer Bestandteil von sinnvollen Versorgungsprozessen sein. Das sagten die Experten der BVMed-Veranstaltung „Ambulant – Der neue Weg“ am 6. Juli 2017 in Berlin.

Zu den Referenten gehörten unter anderem Nino Mangiapane vom Bundesgesundheitsministerium oder Benjamin Westerhoff von der Barmer. Die Technik sei kein Selbstzweck, sondern das Werkzeug. Ziel müsse es sein, durch den sinnvollen Einsatz von eHealth und digitalen Lösungen die Versorgungsqualität der Patienten zeitnah zu erhöhen. Technologie werde dann Bestandteil eines bestehenden oder neuen Versorgungsprozesses sein. "Daher werden in Zukunft auch bei der Digitalisierung Aspekte der Versorgungsqualität in den Mittelpunkt rücken", so Mangiapane. Treibende Kraft müssten konkrete Versorgungsdefizite und der medizinische Bedarf sein, sagte Westerhoff.

Die Herausforderung für die Medizinprodukte-Hersteller bestehe darin, künftig nicht mehr nur Produkte, sondern komplette Lösungen für Versorgungsprozesse zu entwickeln, so Thom Rasche von Earlybird. Das Geschäftsmodell liege in den "Services" zusätzlich zum Produkt. Praxisbeispiele präsentierten Dr. Tino Hauser von Biotronik mit der Telekardiologie und Dr. Andreas Witthohn von Medtronic mit dem Ereignisrekorder.

Tobias Kurtz / 12.07.2017 - 13:28 Uhr

Tobias Kurtz / 12.07.2017 - 13:28 Uhr


Weitere Nachrichten

Partnerschaft mit dem Sanitätsfachhandel stärken

Russka übernimmt Vertrieb für Omron

Russka ist laut einer Unternehmensmitteilung ab dem 1. März 2018 für den Vertrieb der Medizinprodukte der Omron Medizintechnik Handelsgesellschaft mbH im deutschen Sanitätsfachhandel verantwortlich.


Pflegebedürftigkeit

MDS: So verteilen sich die Pflegegrade 2017

Im Jahr 2017 haben die MDK-Gutachter über 1,6 Millionen Versicherte nach dem neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff begutachtet. Dies teilte der Medizinische Dienst des GKV-Spitzenverbandes (MDS) mit.


Thema Retaxierung

RSR strebt Vertragsklauseln zur Verordnung ohne Genehmigung an

Der RSR RehaService-Ring hat eine Umfrage unter seinen Mitgliedern durchgeführt. Thema waren Retaxierungen. Der RSR will die Ergebnisse in Kassenverhandlungen einbringen.


Umfrage der Initiative "Faktor Lebensqualität" im BVMed

Wie Patienten ihre Stoma- und Inkontinenz-Versorgung nach Ausschreibungen bewerten

Der erzwungene Wechsel des Versorgers nach einer Ausschreibung durch die Krankenkasse hat negative Folgen: Nach einer Umfrage sind 32 Prozent der Patienten, die auf ableitende Inkontinenz- und Stoma-Hilfsmittel angewiesen sind, mit dem Beratungsservice des neuen Lieferanten nicht zufrieden.