Eurocom

Entlassmanagement: Leitfaden zu Hilfsmitteln

Was ist bei der Verordnung von Hilfsmitteln im Übergang von stationärer zu ambulanter Versorgung zu beachten? Der Eurocom-Leitfaden gibt Antworten für Kliniken und Reha-Einrichtungen.

Auf welchen gesetzlichen Grundlagen basiert die „Verordnung von Hilfsmitteln im Rahmen des Entlassmanagements“? Welche Regeln gelten für Versorgungszeitraum und Versorgungsumfang? Und welche Angaben muss die Verordnung enthalten? Antworten darauf gibt der Eurocom-Leitfaden. Seine knappe Darstellung hilft Ärzten in Krankenhäusern und Einrichtungen der medizinischen Rehabilitation beim Entlassmanagement. Darüber hinaus richtet er sich auch an den Fachhandel sowie an Patienten. Unter www.eurocom-info.de kann die Broschüre ab sofort kostenfrei bestellt oder als PDF-Datei herunterladen werden.

Hintergrund für die Erstellung der Broschüre: Kliniken stehen in der Pflicht, jedem Patienten ein Entlassmanagement für eine lückenlose Anschlussversorgung anzubieten. Patienten haben das Recht ein solches in Anspruch zu nehmen – sie müssen nicht. Neben Arzneimitteln, Heilmitteln, Soziotherapie und häuslicher Krankenpflege können Krankenhausärzte ihren Patienten im Rahmen des Entlassmanagements auch Hilfsmittel verordnen. Dr. Ernst Pohlen, Geschäftsführer Eurocom, sagt: „Dass nun verbindliche Regelungen auch zur Verordnung von Hilfsmitteln vertraglich umgesetzt worden sind mit dem Ziel, eine Versorgungslücke für den Patienten im Übergang von der stationären zur ambulanten Versorgung zu schließen, begrüßen wir ausdrücklich. Damit stellt der Rahmenvertrag den gesetzlichen Anspruch einer lückenlosen Hilfsmittelversorgung für den Patienten sicher.“

Tobias Kurtz / 08.02.2018 - 07:00 Uhr

Tobias Kurtz / 08.02.2018 - 07:00 Uhr


Weitere Nachrichten

Kompressionstherapie

Medi: Marketingmaßnahmen mit Barbara Schöneberger starten

Der Kompressionstherapie-Spezialist Medi bietet dem Fachhandel ab März ein Maßnahmenpaket rund um seine Markenbotschafterin Barbara Schöneberger an.


Fokus Digitalisierung

RehaVital steigert Einkaufsvolumen

Die RehaVital Gesundheitsservice GmbH hat das vorläufige Einkaufsvolumen ihrer über 110 Mitglieder im Jahr 2017nach eigenen Angaben auf über 409 Mio. Euro gesteigert.


Finanzfachmann kommt

Sanitätshaus Aktuell AG verstärkt Vorstand

Michael Haas übernimmt ab 1. März 2018 die Position des Finanzvorstands/CFO der Sanitätshaus Aktuell AG. In diesem Zug wird der bisherige Alleinvorstand Ben Bake zum Vorstandsvorsitzenden bestellt.


Frost & Sullivan

Wie sich der weltweite Gesundheitsmarkt 2018 entwickeln soll

Das Beratungsunternehmen Frost & Sullivan nimmt in der Studie „Global Healthcare Industry Outlook 2018“ den weltweiten Markt im Gesundheitswesen unter die Lupe.