Weitere Aufgaben im Marketing und Produktmanagement

Marcus Keidl erweitert Führung von Tracoe medical

Marcus Keidl (Foto: Tracoe Medical)
Marcus Keidl (Foto: Tracoe Medical)

Die Tracoe medical GmbH hat ihre Geschäftsleitung erweitert. Mit Wirkung zum 1. Juli 2017 ist der bisherige Kaufmännische Leiter Marcus Keidl (40) in den erweiterten Kreis der Geschäftsführung des Unternehmens aufgerückt.

Mit der Beförderung trägt Tracoe medical der langjährigen Arbeit von Marcus Keidl Rechnung, der im vergangenen Jahr die Integration der britischen Kapitex Healthcare Ltd. in das Unternehmen maßgeblich mit vorangetrieben hatte. Stephan Köhler, Geschäftsführer von Tracoe medical: "Marcus Keidl gehört zu unseren verdientesten Führungskräften und hat in den vergangenen Jahren durch fachliches Know-how und strategischen Weitblick maßgeblichen Einfluss auf die erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens genommen."

Als Mitglied der Geschäftsleitung wird Marcus Keidl nicht nur den kaufmännischen Bereich strategisch weiterentwickeln, sondern auch den Geschäftsleitungsbereich Marketing und das Produktmanagement übernehmen und Stephan Köhler damit entlasten. Marcus Keidl: "Tracoe medical gehört zu den innovativsten Unternehmen der Branche, profitiert zugleich aber von seiner besonderen Identität als Familienunternehmen. Dieser Geist hat mich von Anfang an fasziniert und gehört zu den Erfolgsgeheimnissen des Unternehmens."

Tobias Kurtz / 06.07.2017 - 11:46 Uhr

Tobias Kurtz / 06.07.2017 - 11:46 Uhr


Weitere Nachrichten

Partnerschaft mit dem Sanitätsfachhandel stärken

Russka übernimmt Vertrieb für Omron

Russka ist laut einer Unternehmensmitteilung ab dem 1. März 2018 für den Vertrieb der Medizinprodukte der Omron Medizintechnik Handelsgesellschaft mbH im deutschen Sanitätsfachhandel verantwortlich.


Pflegebedürftigkeit

MDS: So verteilen sich die Pflegegrade 2017

Im Jahr 2017 haben die MDK-Gutachter über 1,6 Millionen Versicherte nach dem neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff begutachtet. Dies teilte der Medizinische Dienst des GKV-Spitzenverbandes (MDS) mit.


Thema Retaxierung

RSR strebt Vertragsklauseln zur Verordnung ohne Genehmigung an

Der RSR RehaService-Ring hat eine Umfrage unter seinen Mitgliedern durchgeführt. Thema waren Retaxierungen. Der RSR will die Ergebnisse in Kassenverhandlungen einbringen.


Umfrage der Initiative "Faktor Lebensqualität" im BVMed

Wie Patienten ihre Stoma- und Inkontinenz-Versorgung nach Ausschreibungen bewerten

Der erzwungene Wechsel des Versorgers nach einer Ausschreibung durch die Krankenkasse hat negative Folgen: Nach einer Umfrage sind 32 Prozent der Patienten, die auf ableitende Inkontinenz- und Stoma-Hilfsmittel angewiesen sind, mit dem Beratungsservice des neuen Lieferanten nicht zufrieden.