Neue strategische Aufgabe bei Opta Data

Ralf Brinkis scheidet aus Acriba-Geschäftsführung aus

Ralf Brinkis, Gründer und Geschäftsführer der Acriba Service GmbH, zieht sich laut einer Unternehmensmitteilung "aus persönlichen Gründen aus dem Unternehmen zurück" und übernimmt neue strategische Aufgaben innerhalb der Opta Data Gruppe.

Ralf Brinkis werde noch voraussichtlich bis zum 30. Juni 2018 für die Acriba Service GmbH aktiv sein und seine Aufgaben bis dahin an Tim Raab übertragen. Raab, seit 2002 ebenfalls Geschäftsführer, übernimmt dann die alleinige Verantwortung für den Software-Spezialisten. Bereits zum 1. Januar 2018 zog sich Brinkis aus dem internen Geschäft zurück und widmet sich seitdem vornehmlich strategischen Aufgaben innerhalb der Opta Data Gruppe, die im Juli 2016 Acriba übernommen hatte.

"Als geschätzter Kollege und Geschäftspartner wünsche ich Ralf Brinkis alles Gute bei seinen neuen Aufgaben in der Opta Data Gruppe", so Tim Raab. "Wir freuen uns, dass Ralf Brinkis sein Know-how und seine Expertise weiterhin in die Opta Data Gruppe einbringen wird", ergänzen Andreas Fischer und Mark Steinbach, Geschäftsführer der Opta Data Gruppe.

Ralf Brinkis hatte die Acriba Service GmbH 1992 gegründet. Die Firma mit Hauptsitz in Stralsund und Standort in Freiburg entwickelt mit der gleichnamigen Software Lösungen für die Bereiche Sanitätshaus, Orthopädietechnik, Rehatechnik, Medizintechnik und Homecare.

Tobias Kurtz / 05.01.2018 - 08:33 Uhr

Tobias Kurtz / 05.01.2018 - 08:33 Uhr


Weitere Nachrichten

Partnerschaft mit dem Sanitätsfachhandel stärken

Russka übernimmt Vertrieb für Omron

Russka ist laut einer Unternehmensmitteilung ab dem 1. März 2018 für den Vertrieb der Medizinprodukte der Omron Medizintechnik Handelsgesellschaft mbH im deutschen Sanitätsfachhandel verantwortlich.


Pflegebedürftigkeit

MDS: So verteilen sich die Pflegegrade 2017

Im Jahr 2017 haben die MDK-Gutachter über 1,6 Millionen Versicherte nach dem neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff begutachtet. Dies teilte der Medizinische Dienst des GKV-Spitzenverbandes (MDS) mit.


Thema Retaxierung

RSR strebt Vertragsklauseln zur Verordnung ohne Genehmigung an

Der RSR RehaService-Ring hat eine Umfrage unter seinen Mitgliedern durchgeführt. Thema waren Retaxierungen. Der RSR will die Ergebnisse in Kassenverhandlungen einbringen.


Umfrage der Initiative "Faktor Lebensqualität" im BVMed

Wie Patienten ihre Stoma- und Inkontinenz-Versorgung nach Ausschreibungen bewerten

Der erzwungene Wechsel des Versorgers nach einer Ausschreibung durch die Krankenkasse hat negative Folgen: Nach einer Umfrage sind 32 Prozent der Patienten, die auf ableitende Inkontinenz- und Stoma-Hilfsmittel angewiesen sind, mit dem Beratungsservice des neuen Lieferanten nicht zufrieden.