GKV-Trendbarometer der Opta Data

So entwickelten sich die Umsätze im Sanitätsfachhandel

Die positive Geschäftsentwicklung im Sanitätsfachhandel schwächte sich im zweiten Quartal 2017 etwas ab. (Grafik: Opta Data)
Die positive Geschäftsentwicklung im Sanitätsfachhandel schwächte sich im zweiten Quartal 2017 etwas ab. (Grafik: Opta Data)

Die Geschäfte im Sanitätsfachhandel liefen im zweiten Quartal 2017 nicht so positiv wie im ersten Quartal. Der Vergleich zum Vorjahr fällt allerdings positiv aus.

Nach sehr stabilen Umsätzen in den letzten drei Quartalen um die 130 Punkte schwächt sich die Entwicklung in den orthopädietechnischen Betrieben im 2. Quartal 2017 leicht ab. Dies belegen die Kennzahlen des GKV-Trendbarometers der Opta Data Abrechnungs GmbH, Essen. Der durchschnittliche GKV-Umsatz im „Sanitätshaus Mustermann“ sank im zweiten Quartal 2017 um 5,0 Punkte gegenüber dem 1. Quartal 2017, die durchschnittliche Anzahl der Verordnungen ging um 3,4 zurück, und der Verordnungswert büßte 1,1 Punkte ein.

Vergleicht man den Berichtszeitraum mit dem Vorjahreszeitraum, so ergibt sich ein positives Bild. Der Gesamtumsatz mit der GKV steigt um 3,5 Punkte. Auch die durchschnittliche Anzahl der Rezepte tendiert mit 1,7 Punkten nach oben. Der durchschnittliche Verordnungswert weist mit 1,5 Punkten ebenfalls eine kleine Steigerung aus.

In das GKV-Trendbarometer fließen Daten von ca. 1.200 orthopädietechnischen Betrieben und Sanitätshäusern ein.

Tobias Kurtz / 12.07.2017 - 14:49 Uhr

Tobias Kurtz / 12.07.2017 - 14:49 Uhr


Weitere Nachrichten

Mitgliederversammlung komplettiert Vorstand

DGIHV veranstaltete erste Fachtagung

Am 14. September trafen sich 60 Fachleute aus der Technischen Orthopädie zur ersten Fachtagung und Mitgliederversammlung der Deutschen Gesellschaft für interprofessionelle Hilfsmittelversorgung (DGIHV) in Berlin.


Lieferantentag

Wie die Strategie der Sanitätshaus Aktuell AG aussieht

Die Sanitätshaus Aktuell AG stellte anlässlich ihres Lieferantentags am 14. September in Bonn ihre Ausrichtung und geplante Aktivitäten vor.


Kompetenzbündelung für Sonstige Leistungserbringer

Noventi Healthcare führt azh, zrk und SRZH zusammen

Die azh (Abrechnungs- und IT-Dienstleistungszentrum für Heilberufe GmbH), die zrk (Rezeptabrechnungszentrum der Physiotherapeuten/Krankengymnasten GmbH) und die SRZH (Schweriner Rechenzentrum für Heilberufe GmbH) werden in der neuen Noventi Healthcare GmbH zusammengeführt.


Von der Fallpauschale bis zur Digitalisierung

RSR-Fachtagung zeichnete sich durch Themenvielfalt aus

Welche Chancen und Perspektiven bietet der Hilfsmittelmarkt? Auf seiner Fachtagung am 15. September in Nürnberg beleuchtete der Reha-Service-Ring unterschiedlichste Themen.