Neue Position Business Development Manager

Topro beruft neue Geschäftsführung

Matthias Mekat (l.) und Markus Hammer. (Foto: Topro)
Matthias Mekat (l.) und Markus Hammer. (Foto: Topro)

Die Topro GmbH steht unter neuer Leitung: Die bisherigen Prokuristen Markus Hammer (44) und Matthias Mekat (45) übernahmen zum 1. August gemeinsam die Geschäftsführung des Rollatorenherstellers. Zudem wurde die Position des Business Development Managers geschaffen.

Nach mehr als zwei Jahren, in denen Rune Midtun, Geschäftsführer der norwegischen Muttergesellschaft Topro AS, auch die Geschäfte der deutschen Tochter leitete, wird diese Aufgabe nun wieder direkt vom Sitz des Tochterunternehmens in Fürstenfeldbruck wahrgenommen, teilt der Rollatorenspezialist mit.

Markus Hammer bleibt auch als Geschäftsführer schwerpunktmäßig für den Vertrieb verantwortlich. Matthias Mekat verantwortet als Geschäftsführer weiterhin den kaufmännischen Bereich, die IT sowie die Logistik des Unternehmens. "Für unsere Kunden ändert sich eigentlich nichts", betonen beide.

Ebenfalls neu: Business Development Manager

Ebenfalls zum 1. August wurde die Position des Business Development Manager geschaffen. Rebecca Graber fungiert künftig als Schnittstelle zwischen Außendienst und Geschäftsleitung. Sie wird zudem auch weiterhin ihre Aufgabe als Regionalverkaufsleiterin Ost wahrnehmen, die sie 2014 übernommen hat.

Tobias Kurtz / 07.08.2017 - 09:23 Uhr

Tobias Kurtz / 07.08.2017 - 09:23 Uhr


Weitere Nachrichten

Weißbuch „Konservative Orthopädie und Unfallchirurgie“

Rückenbeschwerden: Experten wollen konservative Therapie aufwerten

Die nicht-chirurgische Behandlung in Orthopädie und Unfallchirurgie muss gestärkt werden. Das fordern die Autoren des Weißbuchs Konservative Orthopädie und Unfallchirurgie.


Konkretisierung gesetzlicher Vorgaben

Spectaris-Fachverband Medizintechnik beschließt neuen Code of Conduct

Mit einer Zustimmung von 97 Prozent der anwesenden Mitglieder hat sich der Spectaris-Fachverband Medizintechnik am 28. September 2017 auf seiner Jahrestagung für einen grundlegend überarbeiteten Code of Conduct ausgesprochen.


Projektpartner Ottobock

Schlaganfall: BMBF fördert Projekt SmartHealthNet

Der Schlaganfall gehört mit zu den häufigsten Erkrankungen in Deutschland. Das Forschungsprojekt SmartHealthNet will die Versorgung nach der Akutbehandlung im Krankenhaus verbessern.


Erstes Thema "Transition"

RehaKIND und Kindernetzwerk gründen Aktionsbündnis Kinderreha

Gemeinsam Kräfte bündeln: Auf der Rehacare in Düsseldorf hat RehaKIND gemeinsam mit dem Kindernetzwerk das informelle "Aktionsbündnis Kinderreha" gegründet.