„Qualitätsstandards nicht erfüllt“

Topro stoppt „Carbon Ultralight“

Topro stoppt die Lieferung des Modells „Carbon Ultralight". Dies teilte der Rollatoren-Spezialist seinen Kunden in einem Schreiben mit.

„Da wir trotz aller Bemühungen die höchste Qualität und Zuverlässigkeit des Carbon Ultralight nicht gewährleisten konnten, müssen wir nun die Lieferung dieses Produktes stoppen", teilen die beiden Geschäftsführer der Topro GmbH, Markus Hammer und Matthias Mekat, mit. „Wir haben uns entschieden, diesen Rollator nicht auszuliefern und alle Verkaufsaktivitäten sofort einzustellen."

Der Rollator "Carbon Ultralight" eines dänischen Kooperationspartners wurde vor über einem Jahr vorgestellt. Seitdem habe Topro aber nie einen verbindlichen Liefertermin nennen können. "Schließlich haben wir nun bei der sehr detaillierten Abnahme und den abschließenden Kontrollen der Rollatoren, die wir vom Partner erhalten haben, schlussendlich festgestellt, dass das Carbon Ultralight die geforderten Topro Qualitätsstandards nicht erfüllt."

Das Projekt "Carbonrollator" werde aber nicht aufgegeben. Die Entwickler in Norwegen würden jetzt anfangen, an einer geeigneten Lösung zu arbeiten.

Tobias Kurtz / 31.01.2018 - 10:55 Uhr

Tobias Kurtz / 31.01.2018 - 10:55 Uhr


Weitere Nachrichten

Kompressionstherapie

Medi: Marketingmaßnahmen mit Barbara Schöneberger starten

Der Kompressionstherapie-Spezialist Medi bietet dem Fachhandel ab März ein Maßnahmenpaket rund um seine Markenbotschafterin Barbara Schöneberger an.


Fokus Digitalisierung

RehaVital steigert Einkaufsvolumen

Die RehaVital Gesundheitsservice GmbH hat das vorläufige Einkaufsvolumen ihrer über 110 Mitglieder im Jahr 2017nach eigenen Angaben auf über 409 Mio. Euro gesteigert.


Finanzfachmann kommt

Sanitätshaus Aktuell AG verstärkt Vorstand

Michael Haas übernimmt ab 1. März 2018 die Position des Finanzvorstands/CFO der Sanitätshaus Aktuell AG. In diesem Zug wird der bisherige Alleinvorstand Ben Bake zum Vorstandsvorsitzenden bestellt.


Frost & Sullivan

Wie sich der weltweite Gesundheitsmarkt 2018 entwickeln soll

Das Beratungsunternehmen Frost & Sullivan nimmt in der Studie „Global Healthcare Industry Outlook 2018“ den weltweiten Markt im Gesundheitswesen unter die Lupe.