Gesetzliche Unfallversicherung

Wann ist die gesunde Rückkehr in den Sport möglich?

Sprunggelenksverletzung: Mediziner, Sportwissenschaftler, Trainer und Physiotherapeuten sprachen auf einer Konsensuskonferenz am 14. und 15. Juli 2017 in Mainz über die gesunde Rückkehr in den Wettkampfsport.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die gemeinsame Erarbeitung einer Empfehlung zur Bestimmung des richtigen Zeitpunktes zur Rückkehr in den Wettkampf (Return-to-Competition) nach einer Sprunggelenksverletzung. „Es gibt keine pauschale Zeitspanne, nach der ein Spieler oder eine Spielerin nach einer Sprunggelenksverletzung wieder ins uneingeschränkte Mannschaftstraining und schließlich ins Spiel zurückkehren kann", sagt Hendrik Bloch, Präventionsexperte Sport bei der gesetzlichen Unfallversicherung VBG. "Wir benötigen objektive Kriterien für eine verantwortungsvolle Return-to-Competition-Entscheidung, die wir in der Konsensuskonferenz erarbeiten konnten."

Die VBG setzt sich dafür ein, dass eine Rückkehr in den Wettbewerb nicht zu früh erfolgt und sensibilisiert alle Beteiligten, insbesondere in Situationen mit hohem Leistungs- und Erwartungsdruck, für ein verantwortungsvolles Handeln.

Auf ihrer Webseite bietet die VBG Sportunternehmen Präventionsangebote. Interessierte finden den VBG-Sportreport 2017 mit statistischen Auswertungen zu Verletzungen im bezahlten Sport online unter www.vbg.de, Suchwort: "Sportreport".

Tobias Kurtz / 01.08.2017 - 09:00 Uhr

Tobias Kurtz / 01.08.2017 - 09:00 Uhr


Weitere Nachrichten

Sechsmonatige Testphase abgeschlossen

Knappschaft startet eKV auch mit MIP

Die Knappschaft hat zum 24. Juli 2017 den elektronischen Kostenvoranschlag (eKV) für bestimmte Produktgruppen eingeführt. Der eKV kann auch über MIP-Hilfsmittel-Management eingereicht werden.


Ausgefeiltes Lichtkonzept

Sanitätshaus Göldner in neuem Glanz

Das Sanitätshaus Göldner präsentiert sich in seiner neuen Hauptfiliale in Eggenfelden als moderner Gesundheitsanbieter.


Beteiligung am Online-Portal "Meine Gesundheit"

Debeka führt digitales Rechnungsmanagement ein

Die private Krankenversicherung Debeka wird ihren Mitgliedern das Online-Portal "Meine Gesundheit" zur Verfügung stellen. Dabei handelt es sich um ein digitales Rechnungsmanagement.


"Kurswechsel“ bei der TK

RehaKIND kritisiert Kinderversorgungen in Ausschreibungen

Die Fördergemeinschaft Kinder- und Jugendrehabilitation RehaKIND sieht die individuelle Hilfsmittelversorgung für behinderte Kinder gefährdet. Aktueller Anlass: eine Ausschreibung der Techniker Krankenkasse.