Gesetzliche Unfallversicherung

Wann ist die gesunde Rückkehr in den Sport möglich?

Sprunggelenksverletzung: Mediziner, Sportwissenschaftler, Trainer und Physiotherapeuten sprachen auf einer Konsensuskonferenz am 14. und 15. Juli 2017 in Mainz über die gesunde Rückkehr in den Wettkampfsport.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die gemeinsame Erarbeitung einer Empfehlung zur Bestimmung des richtigen Zeitpunktes zur Rückkehr in den Wettkampf (Return-to-Competition) nach einer Sprunggelenksverletzung. „Es gibt keine pauschale Zeitspanne, nach der ein Spieler oder eine Spielerin nach einer Sprunggelenksverletzung wieder ins uneingeschränkte Mannschaftstraining und schließlich ins Spiel zurückkehren kann", sagt Hendrik Bloch, Präventionsexperte Sport bei der gesetzlichen Unfallversicherung VBG. "Wir benötigen objektive Kriterien für eine verantwortungsvolle Return-to-Competition-Entscheidung, die wir in der Konsensuskonferenz erarbeiten konnten."

Die VBG setzt sich dafür ein, dass eine Rückkehr in den Wettbewerb nicht zu früh erfolgt und sensibilisiert alle Beteiligten, insbesondere in Situationen mit hohem Leistungs- und Erwartungsdruck, für ein verantwortungsvolles Handeln.

Auf ihrer Webseite bietet die VBG Sportunternehmen Präventionsangebote. Interessierte finden den VBG-Sportreport 2017 mit statistischen Auswertungen zu Verletzungen im bezahlten Sport online unter www.vbg.de, Suchwort: "Sportreport".

Tobias Kurtz / 01.08.2017 - 09:00 Uhr

Tobias Kurtz / 01.08.2017 - 09:00 Uhr


Weitere Nachrichten

Barbara Schöneberger für Medi unter Druck

Das Bayreuther Unternehmen Medi hat eine neue Markenbotschafterin: Barbara Schöneberger.


Umfrage: Freie Hilfsmittelwahl wichtige Voraussetzung für Inklusion

Finanzielle Belastungen, die behinderte Mitarbeiter tragen müssen, sind eine Barriere für eine erfolgreiche Inklusion am Arbeitsplatz. 88 Prozent der befragten Führungskräfte aus deutschen Unternehmen fordern, Mitarbeitern die damit verbundenen Kosten vollständig zu erstatten.


Online-Nutzung in Gesundheitsfragen

Umfrage: Dr. Internet berät immer öfter

Der moderne Arzt heißt Dr. Internet. Bis zu 80 Prozent der in Deutschland lebenden Internetnutzer suchen online Informationen über Krankheitsbilder, Behandlungsmöglichkeiten, Ärzte, Krankenhäuser oder Medikamente.


Als Schatzmeister im Operations Management Committee

MedTech Europe wählt Dr. Meinrad Lugan in den Vorstand

Der BVMed-Vorstandsvorsitzende Dr. Meinrad Lugan (53) ist von den Mitgliedern erneut in den Vorstand des europäischen Dachverbandes MedTech Europe gewählt worden.