Trainee-Programm Konfektion

Wie Medi dem Fachkräftemangel begegnet

Traineeprogramm in der Konfektion bei Medi – eine berufliche Chance für Quereinsteiger (v.l.): Ausbilderin Konfektion Brigitte Heidenreich, Tobias Wizital (Personalentwicklung) und Leitung Konfektion Silvia Hennicke mit den erfolgreichen Absolventinnen des
Traineeprogramm in der Konfektion bei Medi – eine berufliche Chance für Quereinsteiger (v.l.): Ausbilderin Konfektion Brigitte Heidenreich, Tobias Wizital (Personalentwicklung) und Leitung Konfektion Silvia Hennicke mit den erfolgreichen Absolventinnen des Traineeprogramms Nalan-Naciye Güler (vorne), Anja Bauer (r.) und Sabine Schreiner. (Foto: Medi)

Den Fachkräftemangel bekommt auch Medi zu spüren - besonders in der Konfektion. Mit einem neuen Trainee-Programm will der Hilfsmittelspezialist aus Bayreuth entgegensteuern.

Die Konfektion ist die größte Abteilung mit nahezu 400 Mitarbeitern. Silvia Hennicke (Leitung Konfektion) und Brigitte Heidenreich (Ausbilderin Konfektion) wissen: „Wir müssen Neues ausprobieren, um Mitarbeiter zu gewinnen." Deshalb wurde ein Konzept erarbeitet, das Quereinsteigern mit handwerklichem Geschick und Freude am Handarbeiten auch ohne Vorkenntnisse eine große Chance bietet."

Als Pilotprojekt startete das Trainee-Programm im Frühjahr 2017. Das interne Ausbildungsprogramm beginnt in der Lehrwerkstatt mit drei Wochen Material- und Maschinenkunde und ersten Näharbeiten. Neben der intensiven Betreuung kann alles in den Schulungsunterlagen nachgelesen werden, die Silvia Hennicke und Brigitte Heidenreich als Praxisleitfaden erarbeitet haben. Anschließend lernen die Trainees verschiedene Arbeitsvorgänge in der Serienproduktion: Dazu zählen Haftbänder und Trikotränder annähen und riegeln oder Fußspitzen konfektionieren.

Silvia Hennicke, Brigitte Heidenreich und Tobias Wizital präsentierten das Projekt auch Vertretern der Agentur für Arbeit, der Industrie- und Handelskammer und der Handwerkskammer. Dort sei es auf große Zustimmung gestoßen, teilt das Unternehmen mit.

Medi spricht mit dem Trainee-Projekt alle Interessierten mit beruflichem Veränderungswunsch, Migrationshintergrund oder ohne Berufsausbildung an. Das Unternehmen bietet ab dem 1. Februar und 1. Mai 2018 jeweils drei Ausbildungsplätze an.

Tobias Kurtz / 02.11.2017 - 11:01 Uhr

Tobias Kurtz / 02.11.2017 - 11:01 Uhr


Weitere Nachrichten

Online-Lösung für transparentere Hilfsmittelversorgung

BKK MTU setzt HimiNavi von HMM Deutschland ein

Die BKK MTU setzt ab sofort das Online-Tool „HimiNavi“ der HMM Deutschland ein. Damit will die Krankenkasse ihre Patienten- und Angehörigenberatung verbessern.


Demografischer Wandel und die GKV

Bauerfeind-Branchenforum mit 300 Teilnehmern

Rund 300 Sanitätsfachhändler und Orthopädie(schuh)techniker trafen sich anlässlich des 12. Bauerfeind-Branchenforums am 9. und 10. November in Düsseldorf. Einer der Hauptredner war Finanzwissenschaftler Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen.


Verknüpfung zu Messwerten möglich

Alexa bietet Blutdruck-Skill

Das Internetportal blutdruckdaten.de bietet Informationen rund um das Thema Blutdruck. Dieses Angebot ergänzt der Anbieter Klier.net jetzt um einen Alexa Skill, der ebenfalls "BlutdruckDaten" heißt.


EU-Medizinprodukte-Verordnung in der Kritik

BVMed: Medizintechnik-Branche wächst weltweit um 6 Prozent

Das erwartete Umsatzwachstum der Medizintechnik-Branche liegt in diesem Jahr weltweit bei rund 6 Prozent. Das teilte der BVMed auf Basis seiner aktuellen Herbstumfrage mit.